Sommerferien vom Sonntag, 14. Juli bis und mit Mittwoch, 7. August

Preisig seit 1942

1942

Hans Preisig Senior pachtet die Milchhütte an der Steingass 1 und bringt täglich mit seinem Hund «Barry» die frische Milch in die Richterswiler Haushalte.

1949

Der tüchtige Hans Senior kann die Milchhütte mit samt dem Haus dem vorherigen Besitzer abkaufen.

1950

Aus der Milchhütte wird ein Kolonialwarengeschäft. 

1953

Hans sen. steigt auf 1 PS um. Ab da ist Hans und seine Fuchsstute Lotti nicht mehr aus dem Dorfbild in Richterswil wegzudenken.

1964

Mit der Verbreitung der Past-Milch können sich Hans und seine Frau Hedi endlich einen Ruhetag pro Woche gönnen.

1978

Hans jun. übernimmt mit seiner Frau Christine das Geschäft. Mit dem neuen Namen «Preisig Käse & Wein» starten sie ins grosse Abenteuer.

1981

Mit der Moderne darf auch Lotti seinen Dienst quittieren. Neu fährt der Preisig-Bus durch Richterswils Strassen.

1984

Frisches Gemüse vom Hof Blum, Brot von der Bäckerei Baggenstoss und ein Weinkeller mit den besten Tropfen von Hans' Wanderjahren – das braucht Platz. Der Laden wird mit einem Anbau Richtung See erweitert.

1992

50 Jahre Preisig. Die erste «Ladentochter» unterstützt die Familie Preisig im täglichen Geschäft.

1997

Der Kulturkeller an der Dorfbachstrasse wird eröffnet. Für Lesungen, Konzerte oder einfach für einen gemütlichen Abend mit Freunden.

2006

Christine entwickelt das Preisig-Fertig-Fondue. Eine Erfolgsgeschichte.

2011

Zusammen mit den Jumis aus Zäziwil bauen wir unser Raclette-Sortiment auf heute 38 Sorten aus.

2015

Hansueli Preisig steigt in der 3. Generation ins Familienunternehmen ein.

2019

Neueröffnung der Preisig-Markthalle.
Noch mehr erfahren Sie hier:

Erinnerungen seit 1942