Preisig Käse und Wein, seit 1942

Südtiroler Apfelkiachlan

Im Biermantel aus Richterswiler Bier.

Apfelkiachlan angerichtet auf einem Teller

Zutaten
für 4 Personen

2 Äpfel
½ Zitrone
125 g Mehl
125 ml Richterswiler Bier (kann durch Milch oder Prosecco ersetzt werden)
2 Eigelb
1 Pck. Vanillezucker
2 Eiweiss
1 El Zucker
1 Prise Salz
Frittieröl
Puderzucker, Zimt

Zubereitung
30 Minuten

  1. Die Äpfel schälen, das Bütschgi entfernen und die Äpfel in ½ cm bis 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Diese anschliessend mit dem frisch gepressten Zitronensaft begiessen.
  3. Für den Backteig das Mehl mit dem Bier zu einer Masse rühren.
  4. Das Eigelb und den Vanillezucker der Bier-Mehlmasse beifügen.
  5. Das Eiweiss mit einer prise Salz aufschlagen, anschliessend mit dem Zucker zu Schnee schlagen und vorsichtig unter den Backteig heben.
  6. Das Frittieröl in einem Topf erhitzten und einen Teller mit Küchenpapier zum Abtropfen der frittierten Apfelkiachl vorbereiten.
  7. Die vorbereiteten Apfelringe nun mit einer Gabel durch den luftigen Backteig ziehen und im heissen Fett schwimmend goldbraun backen.
  8. Die Apfelkiachlan auf dem Küchenpapier abtropfen lassen und mit Puderzucker und Zimt bestreuen.

Wissenswertes


Äpfel: Am besten eignen sich Apfelsorten, die nach dem Kochen eine eher weiche Konsistenz haben. Empfehlenswert sind Sorten wie Topaz und Braeburn. Diese haben einen intensiven Geschmack und eine angenehme Säure.

Servierempfehlung: Servieren Sie die Apfelkiachlan mit einer kühlen Vanillecreme oder einer Kugel Vanille­glace. Der Kontrast zwischen kalt und warm ist ein besonderes Geschmackserlebnis.

Variationen: Das Bier kann auch durch Milch oder Prosecco ersetzt werden. Ebenso können anstelle der Apfelringe Birnenschnitze verwendet werden.

Download

Rezept als PDF Dokument laden.