Preisig Käse und Wein, seit 1942

Crêpes mit Rohschinken und Käse

Dazu ein bunter Blattsalat mit Balsamicodressing.

Crepes angerichtet auf einem Teller

Zutaten
für 2 Personen

200 g Mehl
300 ml Milch
2 Eier
8 Scheiben Rohschinken
100 g Praz de Rougemont-Käse, in Streifen geschnitten
Bratbutter zum Braten
frisch gemahlener bunter Pfeffer und Salz
Pro Salatteller:
80 g bunter Blattsalat
20 g Bärlauchblätter, je nach Lust und Saison
1 EL Balsamicoessig
2 EL Olivenöl
frisch gemahlener bunter Pfeffer und Salz

Zubereitung
15 Minuten

  1. Mit einem Schneebesen Milch und Mehl zu einer glatten Masse vermengen.
  2. Erst jetzt die Eier hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Teigmasse glattrühren. Für hauchdünne Crêpes muss der Teig dünnflüssig sein.
  3. In einer Pfanne die Bratbutter erhitzen.
  4. Etwas von der Teigmasse in die heisse Pfanne geben.
  5. Durch kreisende Bewegungen verteilt sich der Teig auf dem gesamten Pfannenboden.
  6. Auf der ersten Seite hellbraun backen, mit einer Bratschaufel wenden und die zweite Seite kurz fertig backen.
  7. Die Crêpe mit Praz de Rougemont-Streifen und Roh­­schinken belegen, falten und heiss servieren.
  8. Den Salat waschen, trocknen und mit Balsamico­essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.

  9. Crêpes zusammen mit dem bunten Salat servieren.

Wissenswertes


Bratbutter: Bratbutter ist geschmacklich sehr fein. Alternativ kann auch Butter oder Samenöl verwendet werden. Butter verbrennt sehr leicht. Samenöle, wie Sonnenblumen-, Mais- oder Rapsöl, sind im Vergleich einfacher zu handhaben.

Milch mit Mehl zuerst verrühren: Rühren Sie das Mehl in die Milch ein, bis sich auch die kleinsten Mehlklumpen aufgelöst haben und der Teig ganz glatt ist. Erst dann fügen Sie die Eier hinzu.

Der Crêpe-Teig muss dünnflüssig sein: So erhalten Sie hauchdünne Crêpes.

Variationen: Sie können die Crêpes süss oder salzig ­machen. Füllen Sie sie mit frischen Beeren oder einer feinen Konfitüre. Oder probieren Sie es einmal mit gedünstetem Bärlauch oder Spinat und überbacken Sie sie mit einer Béchamelsauce.

Download

Rezept als PDF Dokument laden.